Das Projekt

Thomas Römbke – Fotograf

Dass Bilder etwas auslösen können ist mir klar. Auch ich habe, wenn ich Bilder sehe, bestimmte Empfindungen. Wie ist das Bild entstanden ? Was hat sich der Fotograf dabei gedacht ? Manchmal hab ich auch nur das Gefühl, WOW, was ein geiles Bild …………………. !

Dass sich aber jemand mit meinen Bildern beschäftigt, und sich über das Motiv motiviert fühlt, ein Musikstück zu kreieren, ist etwas völlig neues für mich.

Michael, von mikebo productions, ist jemand der sich der elektronischen Musik verschrieben hat. Die elektronische Musik ist auch meine Richtung in der Musikwahl. Grundsätzlich bin ich sehr dem Deep House zugewandt, bin aber auch offen für andere Stilrichtungen, wenn es nicht zu hart und zu schnell ist. Was Musik für mich nicht leisten muss, ist Sprache. Ein Musikstück muss mir über die Klänge gefallen, eine Message in Form von Sprache brauche ich nicht …………….. !

Michael (aka mikebo) spielt zu meinen Bildern sanfte Klänge mit Synthesizern und kombiniert diese mit Video-Artwork. Seine Kompositionen sortieren sich hier für mich zu top Klängen. Die Stücke, die so entstehen, sind in dieser Form einzigartig und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Michael. Wenn es wieder geht, wird es eine Ausstellung mit seiner Musik und meinen Bilder dazu geben, ich freue mich drauf ! >>> www.thomasroembke.de

DVF-RHEINLAND – LANDES-FOTOMEISTER 2019 – Als „Paukenschlag“ bezeichnete Thomas Römbke seinen ersten Platz bei der Landes-Fotomeisterschaft des DFV Rheinland 2019. Römbke zu seinem Erfolg: “Dass ich bei meiner ersten Teilnahme an einer offiziellen Fotomeisterschaft gleich den ersten Platz belege und somit Landes-Fotomeister werde, hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht für möglich gehalten.“ Lesen Sie weiter …

mikebo –
Musiker & Produzent

Des Öfteren werde ich gefragt, wie meine Musik eigentlich zustande kommt. Diese Frage, wie machst Du das, ist einfach und schwierig zugleich zu beantworten. Ich könnte jetzt einen „TechTalk“ über mein kleines Mixing- und Mastering-Studio starten, der aber dennoch absolut nichts über den eigentlichen Prozess oder die mentale Herangehensweise aussagt.

Beginnen wir mit einer einfachen Antwort: Produziert wird komplett „in the box“. Ich nutze virtuelle Instrumente, viele Emulationen einst tonnenschwerer Synthesizer. Diese Emulationen haben heute einen unglaublichen Perfektionsgrad erreicht. Dazu kommen eine Reihe professioneller Tools für´s Mischen und Finalisieren.

Der Produktionsansatz: Ich arbeite nicht mit Samples (also kleinen fertig produzierten Versatzstücke, die dann kombiniert werden, wie heute oftmals in der EDM üblich). Die Tracks sind also Kompositionen. Nur dass ich dies nicht am Klavier oder mittels einer Partitur vorbereite, sondern mich von Klängen inspirieren und leiten lasse. Das aber ist nun eine ganz eigene Story … 😉 

Jedenfalls freue ich mich schon auf die nächsten tollen Fotos von Thomas und dann „schaun mer ma“, was da als nächstes rauskommt … >>> www.mikeboproductions.de